'Auferstehung' - Ölgemälde des Uetzer Malers Günter Radtke in der Friedhofskapelle

'Auferstehung' von Günter Radtke

(Zurück) Auf dem rechten Bild der Auferstehung finden sich die klaren Linien des Kreuzes wieder: "zu Licht geworden, Blau und Grün stehen für Unendlichkeit des Himmels und Loslösung von allem Irdischen. Christus zeigt der Welt seine Wundmale, doch sein Haupt ist bereits vom Glanz der Ewigkeit umstrahlt" schreibt Dorothea Radtke in der Chronik UETZE von 1996.
Wie geblendet von diesem im Licht stehenden, segnenden Christus, auf den der Engel mit dem weit ausgebreiteten Flügel hinweist, wenden sich die Soldaten am unteren Rand ab.