Osternacht - ein besonderes Erlebnis: Frühes Aufstehen lohnt sich

Osternacht

(zurück) So früh aufstehen? 5.30 Uhr geht das schon los!? Tatsächlich ist das eine Herausforderung für Morgenmuffel. Und ich weiß das genau, denn ich gehöre auch zu diesem Menschtyp. Und dennoch möchte ich auf diesen besonderen Gottesdienst nicht verzichten.

Der Gottesdienst am frühen Ostermorgen ist der einzige in der evangelischen Uetzer Kirche, der in dieser besonders feierlichen Weise gefeiert wird. Er beginnt in der ganz dunklen Kirche. Es herrscht Totenstille. Das ist Absicht, denn beide, Dunkelheit und Stille, sind Symbole für den Tod, hier besonders für den Tod Jesu, an den wir zuvor am Karfreitag in den Gottesdiensten erinnert haben aber auch für den Tod, der in unserer Lebenswirklichkeit mehr Platz einnimmt als ihm zusteht.

In diese Totenstill hinein wird dann die Osterkerze getragen. Sie ist Symbol für das Licht des Lebens, dass durch die Auferstehung Jesu von den Toten in die Welt gekommen ist. Ein Vorsänger singt dabei: "Christus, Licht der Welt" und die ganze Gemeinde antwortet mit den gleichen Tönen: "Gott sei ewig Dank!" Das wiederholt sich einige Male, bis die Osterkerze auf ihren Leuchter gesteckt wird.

Von dort wird das Licht des (ewigen) Lebens zum Altar gebracht und an die ganze Gemeinde ausgeteilt. So erstrahlt die Kirche in einem warmen und lebendigen Licht: Das Licht des Lebens, Jesus Christus, ist bei uns angekommen und ermutigt uns zu erfülltem Leben. Es folgen Gesänge eines kleinen Chores, das gesungene Evangelium, eine Predigt und Gebete. Inzwischen beginnt draußen die Dämmerung. Die Welt erwacht.

Am Ende des Gottesdienstes zieht die Gemeinde aus der Kirche aus und spricht im Freien das Glaubensbekenntnis. Alle können wissen, worauf wir als Christen vertrauen. Danach sind alle zum Osterfrühstück im Gemeindesaal eingeladen, das von einem Team vorbereitet wurde. Wer dann noch müde ist, kann wieder ins Bett fallen oder Eier verstecken, welche suchen oder suchen lassen.

Auch, wenn es noch ein bisschen hin ist: Frohe Ostern!