Spenden für Demokratie und Menschenrechte

(zurück) Am 14. Oktober 2018 sammelte Dedenhausen bei einem Fest für Demokratie und Menschenrechte 868,86 Euro zugunsten von Amnesty International, dem Verein "Landungsbrücke" e.V. und des Diakonieprojektes in der Region 2. Am 19. Dezember überbrachte Bärbel Bolten beim lebendigen Adventskalender im alten Spritzenhaus, der neuen Anlaufstelle für Migranten und Migrantinnen und geflüchtete Menschen in Uetze, jeweils einen Spendencheck über 268,34 Euro. Die Diakonie und Landungsbrücke organisieren dort Deutschkurse mit und ohne Kinderbetreuung, beraten zur Integration in Ausbildung und Beruf und helfen bei Alltagsproblemen. Während Claudia Ruhs das Geld zur Erstattung von Fahrtkosten einsetzen will, freut sich Sandra Körtke, "dass wir nun für das Spritzenhaus einen Staubsauger und einen Kühlschrank kaufen können". Amnesty International, in Uetze durch Ingrid Hentze vertreten, berät schwerpunktmäßig bei Behördengängen.