Das KiZ wird Bestandteil der Gemeindearbeit - Stück für Stück

(Zurück) Das mit dem Einzug in das neue Gebäude bis Pfingsten - das haben wir nicht ganz geschafft. Auch im Juni haben Handwerker noch gewerkelt, Architekten und Vertreter des Kirchenvorstands haben die einzelnen Gewerke abgenommen. Corona hat dafür gesorgt, dass etwa eine wichtige Brandschutztür im Inneren des Gebäudes erst Ende Juni geliefert und eingebaut werden konnte.

Aber nun hat das Gemeindebüro einen neuen Platz gefunden, die erste Kirchenvorstandssitzung hat schon im neuen Gemeindesaal stattgefunden. Das alte Sitzungszimmer wäre für eine Präsenzsitzung unter Einhaltung der Abstandsregelungen nicht geeignet gewesen, im neuen Gemeindesaal war das kein Problem.

Die Gartenbauer haben die Wege zum KiZ neu gepflastert, neue Laternen erhellen den Weg dahin. Wir freuen uns, wenn auch Sie den Weg in das KiZ, zu Ihrer Kirche im Zentrum, finden.

Wir hatten im Rahmen der Finanzplanung auf ein Spendenvolumen in Höhe von 40.000 Euro gehofft. Dieses Ziel haben wir mit Ihrer Hilfe fast erreicht. Im Spendenbarometer dieser Ausgabe sehen Sie, dass uns "nur" noch knappe 400 Euro fehlen. Schaffen wir auch das gemeinsam?

Mit den folgenden Angaben kommt Ihre Spende zielgerichtet bei uns an für das KiZ:

Sobald die coronabedingten Einschränkungen es zulassen, feiern wir gemeinsam mit Ihnen die neuen Räumlichkeiten und die Möglichkeiten, die sich damit bieten. Wir freuen uns auf Sie.