Canticum Novum konzertiert in Uetze

Canticum Novum, der Kammerchor des Kirchenkreises Burgdorf, ist mit seinem aktuellen Programm am Sonntag, dem 26. Juni 2022, um 18.00 Uhr in der Johannes-Der-Täufer-Kirche in Uetze zu Gast.

Nach langer Corona-Abstinenz konnten sich die Sängerinnen und Sänger des Kammerchores im Frühjahr endlich wieder zu gemeinsamen Proben treffen. Zur Zusammenstellung des Programms sagt Kirchenkreiskantor Martin Burzeya, der Leiter des Chores: "Für unsere geplante Stettin-Reise im Herbst 2020 hatten wir ein schönes Programm vorbereitet. Es heißt 'Begegnung' und passt auch zu unserem Auftritt in Uetze. Es stellt Gegensätze wie Licht und Dunkel, Leben und Tod sowie Krieg und Frieden einander gegenüber. Insbesondere mit dem letzten Gegensatzpaar greifen wir die aktuelle Situation in der Ukraine auf."

Trotz der geringen Probenzeit, wird Canticum Novum im Sommer das Konzert singen können. Die Versiertheit der Mitglieder sowie die bereits stattgefundene Vorbereitung ermöglichen dies. Besondere Herausforderung sind dabei die Abstände, die die Chormitglieder allen Lockerungen zum Trotz untereinander einhalten werden. Dies erziehe allerdings auch zur Selbständigkeit und führe die Mitglieder des Chores langfristig zu noch mehr Sicherheit, so Burzeya.

Es erklingen Werke von Thomas Weelkes, Felix Mendelssohn Bartholdy, Max Reger, Christian Lahusen, Rudolf Mauersberger, Knud Nysted und Ola Gjello, womit A-CappellaChormusik verschiedenster Stilrichtungen vom 17. bis zum 20. Jahrhundert zu hören sein wird.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, Spenden am Ausgang sind für die lokale Ukraine-Hilfe des Kirchenkreises erbeten, der für die hier ankommenden Geflüchteten Orte der Begegnung schaffen möchte.